Skip to main content

Da ist mehr für uns drin!

Der Rohbau steht, das Dach ist gedeckt, jetzt beginnt der spannendste Teil Ihres Neubau-Projekts. Warum? Weil es nun an die Räume geht, in denen Sie einmal wohnen und sich wohlfühlen werden. Hier sind Ihre Ideen besonders gefragt. Und Ihre Mitwirkung, wenn Sie möchten. Baufreunden bietet der Innenraum ein dankbares Betätigungsfeld, sofern sie Geschick und etwas Erfahrung mitbringen.

Mann mit Laptop am WohnzimmerbodenFotos: Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf

Unser Tipp:

Fragen Sie Ihre Baupartner bzw. Handwerker nach Mitbau-Konzepten. So können Sie Ihre Eigenleistungen kontrolliert einbringen, werden von Handwerkern beraten und unterstützt, können auf diese Weise Geld sparen. Übernehmen Sie jedoch bitte nur solche Arbeiten, die Sie sich auch wirklich zutrauen. Sonst könnte die Gewährleistung Ihres Handwerkers in Gefahr geraten.

Boden gut machen ...

Bevor Sie daran gehen, sich die künftigen Bodenbeläge Ihres neues Heims auszusuchen, sollten Sie sich über die passenden Untergründe Gedanken machen. Fliesenbeläge können ziemlich „laut“ werden, wenn der Estrich nicht schalldämmend ausgeführt wurde. Gleiches gilt für „schallharte“ Bodenbeläge aus Steinplatten oder Parkett.

Flexible Grundrisse

Sie wissen genau, wie sie heute wohnen wollen? Schön und gut, doch Lebenssituationen und Wünsche ändern sich. Und damit die Anforderungen an das Innere Ihres Hauses. Der moderne leichte Trockenbau hält mit Ihrer Zukunft Schritt. Denn er ermöglicht flexible, änderbare Grundrisse, weil er die Statik des Hauses nicht belastet. Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationen werden im Ständersystem mitgeführt, das außerdem wärme- und schalldämmende Isolierungen aufnehmen kann. Eine Beratung beim EUROBAUSTOFF – Fachhändler hilft bei der Auswahl des passenden Systems.

Schnelle Erfolgserlebnisse

Außerdem gilt: Der Trockenbau ist geeignet für Heimwerker! Moderne Trockenbausysteme mit vorgefertigten Profilen und leichten, perfekt vorgearbeiteten sogenannten Einmann-Platten beschleunigen den Wandaufbau – bei geringem Werkzeugbedarf und zu überzeugend niedrigen Kosten. Innerhalb eines Tages können Sie neue Wände erstellen und die Räumlichkeiten sofort nutzen, da keine Trocknungszeiten anfallen.

Kreative „Leistungsträger“

Im Trockenbau erstellte Wand- und Deckenkonstruktionen können mehr. Nämlich Licht spenden, Musik machen und jede Menge Gewicht tragen, wenn nötig. 

Energie sparen plus Ruhe bewahren

Denken Sie auch an die Energiebilanz Ihres Neubaus. Mit cleveren Entscheidungen zahlen Sie aufs Energiesparkonto Ihres Gebäudes ein. Eine Bodenschüttung aus Tonkügelchen zum Beispiel hilft, wertvolle Wärme im Baukörper zu speichern. Wärmedämmmatten in leichten Trockenbaukonstruktionen isolieren gut geheizte Räume von weniger genutzten und sparsamer geheizten Räumen, wie Gäste- und Schlafzimmern. Außerdem verbessern diese Maßnahmen den Schallschutz im Haus – ein Wohlfühlfaktor, den man nicht unterschätzen sollte!